TERMINE

16. September 2022 | 20 Uhr
17. September 2022 | 20 Uhr
18. September 2022 | 16 Uhr und 18:30 Uhr

 

16. & 17. September | DIVERSITY: SHAME MY NAME von Konnective + MIT UNS – Episode 2 | Karel (65) & Annika (19) von Silke Z. & die metabolisten

18. September | DIVERSITY: SHAME MY NAME von Konnective

SHAME MY NAME | Konnective

SHAME MY NAME ist das zweite Gastspiel der Reihe Diversity zum Thema Gender & Sexualität.

In der von Silke Z. in Kooperation mit Querfeldein kuratierten Gastspielreihe werden in den kommenden zwei Jahren nationale und internationale Tanzproduktionen präsentiert, die die Themen Inklusion & Teilhabe, Gender & Sexualität, Privilegien, Wertschätzung & Rassismus, Alter, Alltag & Sichtbarkeit verhandeln. In diesem Format werden Themen des Diversitätsdiskurses explizit im Spielplan verankert, um deren Sichtbarkeit nachhaltig wirksam zu machen.

Die intermediale Performance SHAME MY NAME setzt sich mit der Affäre zwischen Monica Lewinsky und Bill Clinton, dem Nipplegate um Janet Jackson und Justin Timberlake und den Vergewaltigungsvorwürfen von GNTM-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink auseinander.

Hierbei beschäftigt Konnective sich exemplarisch mit den digitalen Beschämungen der drei Frauen und fragen: Wie wurden ihre Geschichten im kollektiven Gedächtnis gespeichert und mit welchen Strategien haben die Frauen die Beschämung überlebt?

Welche Kontinuitäten finden sich zur Geschichte weiblicher Demütigung?

Performerinnen:
Saliha Shagasi, Judith Niggehoff, Sophie Halcour

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Tickets: karten@ehrenfeldstudios.de

 

FÖRDERER