Wir bewegen uns gemeinsam in der Stadtgesellschaft. MITTENDRIN. Wir (er)leben Veränderung. Wir sind dabei. Das Performance Programm MITTENDRIN schafft einen unaufdringlichen Kunstraum, der die dringlichen Fragen nach den unterschiedlichen Weisen des Zusammenlebens zulässt. Die Arbeiten zeigen Diversität in den künstlerischen Positionen und verfolgen unterschiedliche Arbeitsansätze, die körperlich, politisch, kulturell, sozial und auch persönlich herausfordern.

Impossible Flight | Tanzwerke Vanek Preuss

10. Oktober | 20:00 h
11. Oktober | 18:00 h

WIR 2020 | Der empathische Körper Vol. 1 | SILKE Z. & die Metabolisten

03. Dezember | 20:00 h
04. Dezember | 20:00 h
05. Dezember | 20:00 h

QUERFELDEIN bietet künstlerisch anspruchsvolle Tanzperformancekunst für Kinder und Jugendliche. Das Programm ist für ein Publikum von 0 – 18 Jahren konzipiert. Zusätzlich wird ein umfangreiches praktisches Vermittlungsprogramm angeboten. QUERFELDEIN erforscht unbetretene Pfade, um einen direkten Weg von Künstler*innen zu Zuschauer*innen zu finden – mitten durchs Gelände, eben: QUERFELDEIN!

Pffhhh… – Ein Gummischlauchspiel | Eine Tanz- und Soundperformance für alle ab 3 Jahren

01. Oktober 2020 | 10:00 h
02. Oktober 2020 | 10:00 h
03. Oktober 2020 | 16:00 h
04. Oktober 2020 | 16:00 h

Mischpoke – Ein familiäres Tanzstück | tanzfuchs PRODUKTION

im Rahmen des Westwind Festivals:
06. November 2020 | 16:00 h |
07. November 2020 | 16:00 h |
08. November 2020 | 16:00 h

Fette Kette

ein Tanzreigen für alle ab 5 Jahren | PREMIERE 28. November 2020
und 10 – 13. Dezember 2020

DABEI bietet vielseitige Möglichkeiten, sich mit der Kunstform Tanz und der Vielfalt der Performancekunst zu beschäftigen. DABEI sind alle herzlich eingeladen, selber aktiv zu werden und sich in Workhops, Kursen, Gesprächsformaten, Laboratorien und Forschungsseminaren an einem Dialog zum weiten Feld der Bewegung zu beteiligen. Die Angebote sind offen für alle, die ein Interesse haben, sich in Bewegung zu setzen und DABEI zu sein.

„Solos in shared spaces“

Mit Caroline Simon (DE/BE) – feat. Angus Balbernie (GB/FR)
für professionelle Tänzer*innen und Menschen mit Tanz- und Improvisationserfahrung
19.-23. Oktober 2020 – jeweils 18.00 – 21.00 h

Regional, überregional und international vernetzendes Arbeiten sind für die Entwicklung und Erweiterung bestehender Strukturen für den Tanz wichtig. Unter anderem engagieren sich die Künstler*Innen vor in folgenden Gruppierungen und Netzwerken: Förderinitiative Tanzkunst und Alter, studiotrade (Europäisches Netzwerk), BUZZ (Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus e.V.), Kölner Modell, Tanz in Schulen. Aus diesen Verknüpfungen entsteht ein gemeinsames Denken und Arbeiten, das in den ehrenfeldstudios einen festen Platz hat.