DINGSBUMS | tanzfuchs PRODUKTION

DINGSBUMS | tanzfuchs PRODUKTION

     PREMIERE: 29. April 2022 | 18 Uhr

     Weitere Termine:
     30. April & 1. Mai 2022 | 16 Uhr
     Tickets:
     Kind 6 € | Erw. 10 €
     karten@ehrenfeldstudios.de

     7. Mai & 8. Mai 2022 | 15 Uhr
     10. Mai | 10 Uhr
     im tanzhaus nrw, Düsseldorf

 

DINGSBUMS – eine Tanz- und Soundperformance für alle ab 2 Jahren | tanzfuchs PRODUKTION

Sie glänzen, klappern, sind kalt, sie rühren sich auch nicht – und doch geht von den Dingen eine große Faszination aus. Alltägliche Küchenhelfer:innen sind für Kinder oftmals genauso spannend zu entdecken wie ihre bunten Spielsachen. Wie könnte es aussehen, wenn diese Welt der Dinge zum Leben, zum Tanzen und zum Klingen erwacht? In DINGSBUMS widmet sich tanzfuchs PRODUKTION den metallischen Alltaghelfer:innen in der Küche und verwandelt sie in ein schepperndes Orchester: Es klappert und klingt, rappelt und springt, kreiselt und tanzt. Vertraute Objekte entwickeln plötzlich ein Eigenleben, werden zu Mittänzer:innen, zum Spiegelbild. Die drei Performer:innen erforschen, ertasten, erleben diese Welt der Dinge – und verbinden sich mit ihnen: Sie werden zu Verlängerungen ihrer Körper, verschwinden unter der Kleidung. Dinge, Menschen und Bewegungen verschmelzen auf magische Weise miteinander und lassen so ganz neue Mischwesen entstehen.

Idee, Künstlerische Leitung Barbara Fuchs // Musik Jörg Ritzenhoff // Performance Minju Kim, Arthur Schopa, Michael Zier // Bühne Odile Foehl // KostümStefanie Bold // Licht Wolfgang Pütz // Maschinenkonstrukteur Marc Brodeur // NRW Stipendiatin Kinder- und Jugendtheater Isabel Bernhard // Dramaturgie Vivica Bocks // Produktionsleitung Carina Graf // Produktionsassistenz Paula Cuellar // Pressearbeit Kerstin Rosemann // Fotos Anna Rehkämper Photography // Grafik Caroline Simon

Gefördert durch Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturamt der Stadt Köln und Rhein Energie Stiftung Kultur.

Koproduziert durch tanzhaus nrw, Düsseldorf

ORAKEL | LIVING ROOM | Emanuele Soavi incompany

ORAKEL | LIVING ROOM | Emanuele Soavi incompany

So. 8. Mai 

Orakel | 16 Uhr
LIVING ROOM | 17 Uhr

Tickets: auf Spendenbasis

Ort: 
Ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38
50823 Köln

Kartenreservierung:
+49 (0) 221 846 395 80
karten@ehrenfeldstudios.de

ORAKEL Open Studio – eine performative Installation von Emanuele Soavi & Lili M. Rampre
Soavis LIVING ROOM  | Emanuele Soavi in company

 

 

Mit Orakel schaffen Emanuele Soavi und Lili M. Rampre eine Installation über die Kunst des Geschichtenerzählens. An unterschiedlichen Stationen aus (Video-)Bild, Klang, Sprache und Bewegung werden die Besucher:innen selbst zu Akteur:innen im Raum. Bevor die Installation vom 16. bis 21. Mai öffentlich in der Mediathek Krefeld zu erleben sein wird, gibt es die Möglichkeit, sie in den ehrenfeldstudios zu begehen. Im Anschluss daran sind alle eingeladen, sich bei Soavis LIVING ROOM im Gespräch mit den Künstler:innen darüber auszutauschen. Es moderiert Dr. Anne-Kathrin Reif.

©Foto: istockphoto – shutterstock

Schlalalalaufen | Barbara Fuchs

Schlalalalaufen | Barbara Fuchs

Termine:
Sa. 21. Mai I 16 Uhr
Mo. 23. & Di. 24. Mai I 10 Uhr

Tickets:
Kind 6 € | Erw. 10 €
karten@ehrenfeldstudios.de

Schlalalalaufen​ – Ein tänzerisches Fadenspiel von Barbara Fuchs für Kinder ab 3 Jahren

Eine Produktion des Consol Theater Gelsenkirchen

Straße Wiege Katzenauge, rennen schleichen schlaufen: Hier läuft alles am Schnürchen, zwei Tänzerinnen, hoch und runter, kreuz und quer. Sie spannen Schnüre, wickeln und verwickeln sich und andere, spinnen Muster und Wege und führen die Zuschauenden durch ständig wechselnde Landschaften.

Die in vielen Kulturen bekannten Fadenspiele sind Inspirationsgrundlage für dieses mobile Tanzstück. Von den Händen werden sie auf andere Körperteile übertragen, und auch das Publikum wird einbezogen, um den ganzen Raum zu bespielen. Muster werden gegeben und empfangen, etwas fällt, etwas funktioniert, alles wandelt sich, und jedeR ist verbunden mit allen.

Ein Stück, das Spaß macht, gemeinschaftliches Erlebnis bietet und komplexes Bewegen und kollektives Denken fördert.

TEAM

Tänzerinnen: Minju Kim und Moonjoo Kim
Regie / Choreografie: Barbara Fuchs
Musik / Komposition: Jörg Ritzenhoff
Gesang: Antonia Ritzenhoff
Ausstattung: Barbara Fuchs
Dramaturgie: Andrea Kramer

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

 

NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

Termine:

18. Juni 2022
DanceOn60+GehtRaus – ein AudioWalk inklusive Warm Up | 19:30 Uhr

19. Juni 2022
intergenerationeller Workshop mit Andrea Marton für alle von 8 bis 108 Jahren | 14 Uhr
DanceOn60+GehtRaus – ein AudioWalk inklusive Warm 
Up | 16 Uhr
SUPPENKÜCHE – Austausch mit Publikum und Künstler:innen zum Thema  „Teilhabemöglichkeiten für künstlerisches Arbeiten mit Menschen Ü60“
– Moderiert von Ralf Otto | 18 Uhr

Der AudioWalk wird auf deutsch und englisch verfügbar sein und ist barrierefrei.

Tickets für den AudioWalk und Anmeldung zum Workshop: karten@ehrenfeldstudios.de
Tagesticket: Sliding Scale 8 – 15 Euro

Programmreihe NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

Im Rahmen des Netzwerk- und Austauschprojekts NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n), kuratiert von Barbara Fuchs und Silke Z., freuen wir uns auf den partizipativen AudioWalk des Ensembles DanceOn60+ aus München. Gemeinsam mit Künstler:innen, Wissenschaftler:innen und unserem intergenerationellen Publikum möchten wir in dieser Reihe einen Blick auf das Alter(n) werfen.

 

DANCE ON 60+ GEHT RAUS – EIN AUDIOWALK
einführender Workshop mit AudioWalk im öffentlichen Raum Andrea Marton (München)

Kopfhörer auf und lostanzen! DanceOn60+ bringt das Publikum in Bewegung: Menschen aller Altersgruppen sind eingeladen durch den AudioWalk in einen tänzerischen Dialog miteinander und mit dem urbanen Raum zu treten. Jede:r für sich und doch gemeinsam werden die Teilnehmenden mit Kopfhörern durch den AudioWalk and Dance geleitet. Das Konzept von Andrea Marton unterstreicht ihr Anliegen, die kulturelle Teilhabe aller Menschen zu ermöglichen.

www.andrea-marton.de

Konzept und künstlerische Leitung Andrea Marton // Projektleitung Ralf Otto // Piano Lukas Maier // Sprecherin Ruth Geiersberger // Videodokumentation Barbara Schröer // Technik Beppo Leichenich // © Foto: Birgit Widhopf

 

Produktion DanceOn60+ Gefördert von Erasmus+ Projekt „Creative Aging – culturalengagement instead of social isolation“ und vom Kulturreferat der LH München
Unterstützt durch Kulturator | Die Gute Dinge Stiftung

 

Team:

Künstlerische Leitung: Barbara Fuchs, Silke Z.
Produktionsleitung: Magdalena Schmitt
Administration: Carina Graf
Organisation: Anna Boldt
Kommunikation: Hanna Held
Kooperationspartner: kubia (Köln), DanceOn 60+ (München), FELD Theater (Berlin), Tanz- und Theaterwerkstatt (Ludwigsburg)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kerstin Rosemann
Grafikdesign: Caroline Simon

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

              

          

 

Momentology #2 | Caroline Simon

Momentology #2 | Caroline Simon

Fr. 24. Juni | 19 Uhr

Tickets: auf Spendenbasis 

Ort: 
Ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38
50823 Köln

Kartenreservierung:
+49 (0) 221 846 395 80
karten@ehrenfeldstudios.de

MOMENTOLOGY#
Improvisationspräsentation

 

Caroline Simon setzt ihre Recherche zur Solo-Tanzimprovisation fort: Zusammen mit ihren Gästen Stéphanie Auberville (BE) und Bryce Kasson (US/DE), verfolgt sie ihre Tanzimprovisationspraxis. Drei Performer:innen, eine Bühne: Nach einer Woche Recherche präsentieren sie die Ergebnisse der gemeinsamen Praxis. In diesem Performanceabend aus kurzen Improvisationen erforschen sie das Unbekannte, das Ungeplante, das Überraschende und erteilen die Erlaubnis zum Suchen und Nicht-Wissen.

 

 

 

©Foto: Silke Z. resistdance